Wo kann man Potenzmittel rezeptfrei kaufen?

Potenzmittel für Männer
Was ist das beste Potenzmittel für Männer?
04/07/2019
Welche Potenzmittel gibt es?
Welche Potenzmittel gibt es?
04/07/2019

Bei erektiler Dysfunktion bei Männern gibt es viele verschiedene Optionen: vom allseits bekannten Viagra über Viagra Generika und andere neue Potenzmittel bis zu natürlichen, pflanzlichen Wirkstoffen.

Da immer mehr Präparate auf den Markt kommen, verliert MANN leicht den Überblick. Dabei ist es sehr wichtig sich über die Wirkstoffe zu informieren und sich gut zu überlegen, wo man sein Potenzmittel kauft. Hier finden Sie alle Informationen zu rezeptfreien Potenzmitteln und worauf Sie achten sollten.

Das Problem mit der Potenz

Probleme mit der Potenz gibt es seit Menschengedenken. Daher ist es nicht verwunderlich, dass schon lange vor der Zeit der neuen Medizin, sich die Menschen darüber Gedanken gemacht hatten, wie sie dem unerklärlich auftretenden Problem entgegenwirken können. Auf diese Weise wurden Lebensmittel entdeckt, denen eine aphrodisierende Wirkung zugeschrieben wurde.

Bis heute gibt es natürliche Wirkstoffe in pflanzlichen oder tierischen Produkten, denen diese Eigenschaft zuteil kommt. Ihr Vorteil ist, dass sie im Gegensatz zu dem allseits bekannten Viagra, auf in der Natur vorkommenden Wirkstoffen basiert.

Außerdem können sie schnell und ohne lange Untersuchungen beim Arzt erworben werden. Dennoch ist es wichtig, die Unterschiede zu kennen und zu verstehen. Wir klären über die Wirkstoffe, ihre Wirkung und Anwendung und worauf Sie achten müssen auf.


Das allseits bekannte Mittel – Viagra

Viagra hat sich zu einem Überbegriff für Potenzmittel entwickelt, dabei wissen vielen Menschen nicht genau was sich dahinter versteckt.

Viagra potenzmittelViagra wurde von der Pharmafirma Pfizer 1998 auf den Markt gebracht und ist das bekannteste und am meisten verwendete Potenzmittel der Welt.

Das Präparat enthält den Wirkstoff Sildenafil und war ursprünglich als Mittel zum Senken von Blutdruck entwickelt worden. Dabei wurden keine Erfolge erzielt, man entdeckte allerdings eine andere nützliche Wirkung der Tabletten.

Der enthaltene Wirkstoff Sildenafil hemmt das im Körper vorkommende Enzym, das die Schwellkörper steuert. Durch die Hemmung steigt der Druck im Penis und es kommt zu einer Erektion. Dies passiert allerdings nur bei gleichzeitiger sexueller Erregung.

Alternativen zu Viagra

Generell ist es nicht möglich das originale Viagra rezeptfrei zu kaufen. Über die Jahre haben sich daher immer mehr Ableger der Marke entwickelt, die mit dem einen ähnlichen Wirkstoff arbeiten.

Alternativen zu Viagra - CialisVor allem seit dem Verfall des Patentrechts von Viagra im Jahre 2003 kommen immer mehr ähnliche Produkte auf den Markt, die unter dem Namen Viagra Generika zusammengefasst werden.

So zum Beispiel Viagra Cialis. Das Präparat Viagra Cialis enthält den Wirkstoff Tadalafil. Dieser hat von allen üblichen Wirkstoffen mit durchschnittlich 16 Stunden die längste Wirkung. Um eine Erektion hervorzurufen, nimmt man bei sexueller Erregung eine Dosis von ca. 5 Milligramm und die Wirkung setzt in einer halben Stunde bis seiner Stunde ein.

Tadalafil wird auch zur Behandlung von Lungenhochdruck eingesetzt. Dabei nehmen Patient eine höhere Dosis, ca. 10 Milligramm täglich zu sich. Rezeptfreie Alternativen sind pflanzliche Mittel wie Yohimbin, Maca oder Ginseng, die nachgewiesener Maßen die Potenz fördern.

Bekannte Nebenwirkungen von Potenzmitteln

Die oben genannten Wirkstoffe können in Patienten eine Vielzahl verschiedener Nebenwirkungen auslösen. Die Nebenwirkungen sind von Mensch zu Mensch verschieden und können gar nicht bis sehr stark auftreten.

Am häufigsten auftretenden Zustände sind Kopfschmerzen und Übelkeit. Auch von Hitzewallungen und Sehstörungen wurde berichtet. Bei einer Überdosierung und einer somit unnatürlich langen Erektion kann es zu Schwindel oder in besonders schweren Fällen Ohnmacht kommen, da immer weiter Blut in den Penis gepumpt wird.

Herzpatienten müssen darauf achten, dass sich das Potenzmitteln mit ihren Herzmedikamenten verträgt. Im schlimmsten Fall kann die Einnahme lebensbedrohlich werden, da der Blutdruck zu sehr sinkt.

Apotheke, Arzt oder Internet?

Obwohl viele Potenzmittel rezeptfrei online erwerbbar sind, empfehlen Ärzte und Apotheker dringend Potenzmittel nicht ohne vorherige medizinische Beratung einzunehmen.

Apotheke, Arzt oder Internet KaufenDies ist vor allem bedenklich, wenn andere Medikamente genommen werden und es zu möglichen Nebenwirkung aufgrund der Mischung der Wirkstoffe kommen kann. Des Weiteren wird dringend davon abgeraten, Potenzmittel im Internet zu kaufen, auch wenn diese rezeptfrei sind.

Trotz der natürlichen Inhaltsstoffe ist es wichtig, sich die Einnahme und eventuelle Nebenwirkungen von medizinischem Fachpersonal erklären zu lassen, vor allem vor der Ersteinnahme.

In vielen Fällen nehmen Männer Nebenwirkungen in Kauf, da die Vorteile zu überwiegen scheinen. Vor dieser Praxis raten Ärzte dringend ab. Bei dem Auftreten jeglicher Nebenwirkungen sollte das Präparat unverzüglich abgesetzt und ein Arzt aufgesucht werden.

Warnung vor gefälschten Potenzmitteln

Besonders vor Potenzmitteln aus dem Internet wird gewarnt. Viele Männer sehen das Internet als den idealen Ort, um dort Potenzmittel anonym und schnell zu kaufen, da man so das Problem der erektilen Dysfunktion nicht nach außen hin zugeben muss.

Warnung vor gefälschten PotenzmittelnOnline gibt es mittlerweile an Überangebot an Potenzmitteln von den verschiedensten Marken zu bestellen.

Dabei ist es wichtig zu bedenken: Wer Viagra online bestellt, bekommt auf keinen Fall das Original der Firma Pfizer, da dieses nur an offiziellen Stellen verkauft wird.

Sehr oft handelt es sich bei den rezeptfreien Potenzmitteln aus dem Internet um Fälschungen.

Der zu meist günstigere Preis ist für viele trotzdem Grund genug, die oft nicht anerkannten Präparate aus dem Internet zu kaufen.

Der natürliche Weg – potenzfördernde Mittel aus der Natur

Wer es lieber auf den natürlichen Weg versuchen möchte, kann es mit Mittel aus pflanzlich hergestellten Substanzen versuchen. Im Gegensatz zu den Klassikern Viagra und Cialis wird die Wirkung von Pflanzen nur selten in Studien getestet, daher ist es schwierig eindeutige Ergebnisse zu bekommen. Die pflanzlichen Mittel wirken nicht so abrupt wie ein Viagra-Präparat und es wird empfohlen sie über einen Zeitraum von Wochen oder auch Monaten einzunehmen.

Natürliche PotenzmittelDer wohl bekannteste pflanzliche Wirkstoff ist Yohimbin. Dieser wurde vor allem vor der Entwicklung von Viagra zur Behandlung von erektilen Dysfunktionen eingesetzt. Der Wirkstoff wird aus der Rinde des Yohimbe-Baumes, der in Afrika beheimatet ist, gewonnen. Die Wirkung konnte in verschiedenen Studien nie überzeugend nachgewiesen werden, daher wurde das natürliche Mittel nach der Erfindung von Viagra, nur noch selten eingesetzt.

Um die Wurzel Ginseng gibt es vielen Gesundheitsmythen und so wird ihr auch eine Verbesserung der erektilen Funktion zugeschrieben. Wirkstoffe in Ginseng führen zu Gefäßerweiterungen, was zur Folge hat, dass Blut besser in den Schwellkörper fließen kann.


Mit kompetenter Beratung zu sexueller Erfüllung

Abschließend ist zu sagen, dass Potenzmittel richtig eingesetzt, das Sexleben vieler Betroffener erheblich verbessern können. Leider ist es immer noch so, dass sich viele Männer aus Scham nicht von medizinischem Fachpersonal beraten lassen möchten. Daher steigt auch der Verkauf von Potenzmitteln im Internet. Diese werden oft von nicht anerkannten Firmen auf den Markt gebracht und sind nicht ausreichend getestet.

Um sicherzugehen, dass man ein nicht gesundheitsschädliches Präparat bekommt, sollte man sich unter allen Umständen von einem Arzt beraten lassen und durchchecken lassen. Bei Potenzpräparaten gilt wie bei vielen anderen Zusatzpräparaten auch, dass man sich nicht von dem günstigeren Preis der nachgemachten Tabletten verleiten lassen sollte. Wer sich dennoch nicht beraten lassen möchte, sollte es erst mit pflanzlichen Wirkstoffen versuchen. Diese haben meist keine so spontane Wirkung, können langfristig aber Verbesserung bringen und sind rezeptfrei in der Apotheke zu kaufen.

Jetzt Kaufen