Wenn es um Potenzmittel geht, fällt schnell der Begriff Viagra. Die kleine blaue Pille mit dem Wirkstoff Sildenafil hat in den 90ern die Behandlung von Erektionsstörungen revolutioniert. Seit dieser Zeit wurden aufgrund der hohen Nachfrage bereits viele Viagra Alternativen entwickelt, mit denen die erektile Dysfunktion effektiv behandelt werden kann.

Unter Viagra Alternativen verstehen wir die PDE-5-Hemmer, die die Durchblutung zum Schwellkörper des Penis fördern.

Nennenswert sind hier Potenzmittel wie Cialis 10 mg, Levitra, Spedra, und Viagra Generika. Ein Generikum ist ein Nachahmerprodukt, das den gleichen Wirkstoff wie ein Originalmedikament aufweist, jedoch preisgünstiger ist.

Rezeptpflichtige Viagra Alternativen gegen Erektionsstörungen

Mit dem ersten wirksamen Potenzmittel zur Behandlung der erektilen Dysfunktion konnte Pfizer bis zum Jahr 2012 über die Zwei-Milliarden-Grenze steigern. Doch mit Ablauf des Patentschutzes im selben Jahr, wurden immer mehr Alternativen zu Viagra entwickelt.

Umsatz von Viagra

Trotzdem, erzielte der Pharmakonzern Pfizer im Jahr 2018 mit Viagra immernoch einen Umsatz von 1272 Millionen US-Dollar.

Viele Pharmafirmen erkannten schnell das Potenzial, das potenzfördernde Medikamente auf dem heutigen Markt haben.

Viagra mit dem Wirkstoff Sildenafil ist ein rezeptpflichtiges Medikament und kann bei falscher Einnahme schwere Nebenwirkungen haben. Viagra und andere PDE-5-Hemmer dürfen nicht von Männern eingenommen werden, die einen zu niedrigen Blutdruck oder ein ernsthaftes Herzleiden aufweisen.

Außerdem können Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten entstehen. Deshalb ist es wichtig vor der Einnahme zunächst einen Arzt aufzusuchen.

Da das Thema Potenzstörung jedoch ein Tabuthema ist und nur wenige Männer frei darüber sprechen können, gibt es mittlerweile in Europa zugelassene Online-Apotheken, durch die ein Rezept für das Potenzmittel online ausgestellt werden kann, das dann zusammen mit dem Medikament zugeschickt werden.

Der Betroffene muss also nicht mehr persönlich zum Arzt gehen, sondern kann eine zugelassene Online-Apotheke wie zum Beispiel Apomeds aufsuchen, die mit approbierten Ärzten zusammenarbeitet.

Anhand eines Online-Gesundheitsbogens wird dann die Krankengeschichte ermittelt und der Arzt entscheidet, ob der Patient sich für das Medikament eignet. Er wird den Betroffenen dann ggf. beraten und ihm ein passenderes Potenzmittel verordnen.

Viagra-Alternative #1: Cialis

Cialis Original
Cialis
Cialis Original
Cialis ist eine gute Alternative zu Viagra und erfreut sich ebenfalls großer Beliebtheit.
4.9 | basierend auf
35 Bewertungen
  • Wirkstoff: Tadalfil
  • Hersteller: Lilly Pharma
  • Dosierungen: 5mg, 10mg, 20mg
  • Einnahme: Mindestens 30 Minuten vor sexueller Aktivität, unzerkaut mit Wasser
  • Wirkungsdauer: Bis zu 36 Stunden (großer Unterschied zu Viagra!)
  • Nebenwirkungen: Nebenwirkungen: Kopf-, Muskel-, Rücken-, Arm- und/oder Beinschmerzen, Haut- oder Gesichtsrötungen, Verstopfte Nase (durch angeschwollene Nasenschleimhäute), Verdauungsprobleme, Sodbrennen
  • Erscheinungsjahr: 2002

Cialis mit dem Wirkstoff Tadalafil gehört wie Viagra zur Gruppe der Phosphodiesterase-Typ-5-Hemmer.

Das Potenzmittel unterscheidet sich aber in einem Bereich deutlich vom Marktführer: Die Wirkungsdauer.

Cialis bleibt nämlich bis zu 36 Stunden wirksam.

Außerdem gibt es die Möglichkeit einer sogenannten Konstanztherapie zur Behandlung der chronischen Impotenz. Dabei nimmt man jeden Tag eine Tablette der 5mg Variante um dieselbe Uhrzeit ein.

So bleibt der Cialis-Spiegel im Blut bestehen und man ist dadurch zu jeder Tageszeit zu sexueller Aktivität in der Lage. Damit eine Erektion auftritt muss zusätzlich – wie bei Viagra – sexuelle Stimulation gegeben sein.

Viagra-Alternative #2: Levitra

Levitra Original
Levitra
Levitra
Levitra ist wie Cialis Anfang der 2000er Jahre für den Verkauf zugelassen worden.
4.7 | basierend auf
23 Bewertungen
  • Wirkstoff: Vardenafil
  • Hersteller: Bayer
  • Dosierungen: 5mg, 10mg, 20mg
  • Einnahme: Mindestens 25 bis 60 Minuten vor sexueller Aktivität, unzerkaut mit Wasser
  • Wirkungsdauer: Bis zu 4 Stunden
  • Nebenwirkungen: Kopfschmerzen, Schwindel, Gesichtsrötung, schmerzhafte Dauererektion, Müdigkeit, Herzrhythmusstörungen, verstopfte oder laufende Nase, Verdauungsstörungen
  • Erscheinungsjahr: 2003

Die Viagra Alternative Levitra ist ein effizienter PDE-5-Hemmer. Das Arzneimittel wird ungefähr eine Stunde vor geplanter sexueller Aktivität eingenommen und bleibt bis zu maximal 6 Stunden wirksam.

Die Nebenwirkungen fallen deutlich geringer aus als bei Viagra.

Viagra-Alternative #3: Sildenafil

Sildenafil
sildenafil
Sildenafil
Sildenafil ist ein Potenzmittel zur Behandlung von erektiler Dysfunktion. Für Frauen hilft das Potenzmittel Sildenafil laut neuen Studien ebenfalls gegen Impotenz.
4.8 | basierend auf
36 Bewertungen
  • Wirkstoff: Sildenafil
  • Hersteller: Teva, Ratiopharm, Hexal, Stada und 1 A Pharma
  • Dosierungen: 25 mg, 50 mg, 100 mg
  • Einnahme: Mindestens 20 bis 60 Minuten vor sexueller Aktivität, unzerkaut mit Wasser
  • Wirkungsdauer: Bis zu 4 Stunden
  • Nebenwirkungen: Kopfschmerzen, Schwindel, Gesichtsrötung, Müdigkeit, Herzrhythmusstörungen, verstopfte oder laufende Nase, Verdauungsstörungen
  • Erscheinungsjahr: Seit 2013 je nach Pharmafirma

Sildenafil zählt zu den Viagra Generika. Der Wirkstoff von Viagra ist Sildenafil, daher hat das Medikament genau die gleichen Eigenschaften wie Original Viagra.

Dieser effizienter PDE-5-Hemmer unterscheidet sich nur im günstigeren Preis von Viagra. Das Arzneimittel wird ungefähr eine Stunde vor geplanter sexueller Aktivität eingenommen und bleibt bis zu maximal 4 Stunden wirksam. Die Nebenwirkungen sind wie bei Viagra stärker als bei den neueren Potenzmitteln.

Viagra-Alternative #4: Spedra

Spedra Original
Spedra
Spedra
Das Potenzmittel Spedra ist ein neuartiges Medikament gegen erektile Dysfunktion, das sich innerhalb kürzester Zeit zu einem der beliebtesten Medikamente entwickelt hat. Spedra hat die selbe Wirkung wie die bewährten Potenzmittel Viagra und Levitra, entfaltet diese aber deutlich schneller im Körper.
4.8 | basierend auf
64 Bewertungen
  • Wirkstoff: Avanafil
  • Hersteller: Berlin-Chemie AG
  • Dosierungen: 50mg, 100mg, 200mg
  • Einnahme: Mindestens 30 Minuten vor sexueller Aktivität, unzerkaut mit Wasser
  • Wirkungsdauer: Bis zu 5 Stunden
  • Nebenwirkungen: Kopfschmerzen, Hitzegefühl, Nasenverstopfung
  • Erscheinungsjahr: 2014

Auch Spedra gehört zu den PDE-5-Hemmern. Es wirkt etwas schneller als Viagra (die Wirkung kann schon 15 Minuten nach der Einnahme auftreten) unterscheidet sich aber sonst nicht sonderlich von Potenzmittel-Marktführer.

Viagra-Alternative #5: Vitaros

VitarosBei Vitaros handelt es sich um eine Creme, die auf die Penisspitze aufgetragen wird. Im Gegensatz zu Medikamenten der Gruppe der PDE-5-Hemmer setzt eine Erektion hier auch ohne sexuelle Stimulation ein – und zwar 5 bis 30 Minuten nach dem Auftragen.

Die Anwendung findet mittels eines speziellen Applikators statt, der nach einmaliger Verwendung ordnungsgemäß entsorgt werden muss.

Vitaros ist nicht für den täglichen Gebrauch vorgesehen. Es sollte nur maximal 3 Mal pro Woche und nur einmal innerhalb von 24 Stunden verwendet werden.

  • Wirkstoff: Alprostadil
  • Hersteller: Ferring
  • Dosierungen: 100mg
  • Einnahme: 5 bis 30 Minuten vor sexueller Aktivität
  • Wirkungsdauer: ca. 1 bis 2 Stunden
  • Nebenwirkungen: Leichtes bis mäßiges örtliches schmerzhaftes, brennendes Gefühl oder Schmerzen und Rötung des Penis, Ausschlag, Juckreiz im Genitalbereich, Penisödem, Entzündung der Eichel (Balanitis), kribbelnder, pochender, tauber, brennender Penis

Schwellkörper-Autoinjektionstherapie (SKAT)

Autoinjektionstherapie

Die Schwellkörper-Autoinjektionstherapie (SKAT) ist eine gute Alternative zu Viagra für Männer, bei denen PDE-5-Hemmer keine oder zu wenig Wirkung zeigen.

Bei der SKAT wird der Wirkstoff mit einer Spritze direkt in den Penis injiziert.

Die Wirkung tritt bereits nach wenigen Minuten ein und hält in der Regel 30 Minuten bis 3 Stunden an.

Eine Erektion tritt ohne sexuelle Stimulation auf.

  • Wirkstoff: Alprostadil
  • Hersteller: Pfizer, UCB Pharma
  • Dosierungen: 10/20/40 mcg/ml
  • Einnahme: Ein paar Minuten vor sexueller Aktivität
  • Wirkungsdauer: 30 Minuten bis 3 Stunden
  • Nebenwirkungen: Blutergüsse an der Einstichstelle, verlängerte Erektionszeiten von über drei Stunden, Schmerzen
  • Erscheinungsjahr: 80er Jahre

Wichtig zu wissen ist, dass die richtige Anwendung bei diesem Arzneimittel erst erlernt werden muss und auch Risiken mit sich bringt.

Die rezeptfreie Viagra Alternative

Viagra-Connect

Diese Viagra Alternative ist seit Kurzem in Großbritannien, Neuseeland und Polen rezeptfrei erhältlich.

Viagra-Connect unterscheidet sich nicht vom Originalprodukt und stammt auch vom selben Hersteller namens Pfizer. Es enthält 50 mg Sildenafil und ist für Einsteiger geeignet. Das Produkt kann in diesen Ländern ohne Rezept in der Apotheke erworben werden. A

uch hier muss der Betroffene jedoch ein Gespräch mit dem Apotheker führen, der dann entscheidet, ob sich der Käufer für Viagra Connect eignet.

Leider ist es noch unklar, wann und ob dieses rezeptfreie Viagra auch im deutschsprachigen Raum erscheinen wird.

Die pflanzliche Alternative zu Viagra

Viele Männer wünschen sich, auf verschreibungspflichtige Medikamente verzichten zu können. So stellen pflanzliche Alternativen, die oft als Kombinationsprodukte angeboten werden, eine optimale Option dar.

Zu den natürlichen Potenzmitteln zählen vor allem Pflanzen wie Yohimbin, Maca, Ginseng und Tribulus Terrestris. Außerdem wird oft in Nahrungsergänzung die Aminosäure L-Arginin verwendet.

Fyron MENs

Dieses Nahrungsergänzungsmittel ist sehr beliebt bei Männern in Deutschland, Schweiz und Österreich.

Fyron MENs

  • Hauptinhaltsstoffe: Vitamin A, B6, E, L-Arginin, Maca, Ginseng und Ginkgo
  • Dosierungsempfehlung: 2 Kapseln täglich (vegan), morgens und abends je eine Kapsel zusammen mit der Mahlzeit einzunehmen
  • Vorteile: Diese Wirkstoffkombination bringt nicht nur mehr Potenz, sondern stärkt auch das Immunsystem und verhilft zu mehr Energie. Bis zu 3 Monaten kann diese Nahrungsergänzung eingenommen werden.
  • Nebenwirkungen: Keine bekannt

Vihado 4Men Kapseln

Dieses Nahrungsergänzungsmittel ist ebenfalls ein Verkaufsschlager. Die Kombination der Wirkstoffe ist der von Fyron MENs sehr ähnlich.

Vihado 4Men Kapseln

  • Hauptinhaltsstoffe: A, B1, B2, B3, B5, B6, B9, B12, C, E, L-Arginin, Maca, Ginseng und Ginkgo
  • Dosierungsempfehlung: 2 Kapseln täglich (vegan), morgens und abends je eine Kapsel zusammen mit der Mahlzeit einzunehmen
  • Vorteile: Diese Wirkstoffkombination bringt nicht nur mehr Potenz, sondern stärkt auch das Immunsystem und verhilft zu mehr Energie. Es werden besonders die B – Vitamine eingebaut, die sich positiv auf das zentrale Nervensystem, Haut und Haare auswirken. Bis zu 3 Monaten kann diese Nahrungsergänzung eingenommen werden.
  • Nebenwirkungen: Keine bekannt

B.P.V. Testridal

Auch dieses pflanzliche Potenzmittel ist beliebt.

B.P.V. Testridal

  • Hauptinhaltsstoffe: Muira Puama Extrakt, L-Arginin, Tri­bulus Ter­res­tris Extrakt, Guarana Extrakt, Maca Extrakt, Schwarzp­feffer Extrakt, Grüner Tee Extrakt
  • Dosierungsempfehlung: 1 Kapsel um die 30 – 60 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr
  • Vorteile: Diese Wirkstoffkombination wirkt sich positiv auf die Testosteronproduktion aus. Die Wirkstoff sind energiespendend und stärken den gesamten Organismus des Körpers
  • Nebenwirkungen: Keine bekannt

Exaviril Kapseln

Diese Kapseln werden gerne von Sportlern gekauft. Das Produkt kommt aus Deutschland und es muss nicht über Monate hinweg eingenommen werden.

exaviril potenzmittel

  • Hauptinhaltsstoffe: Vit B1, B6, B12, Maca, L-Arginin, Ginseng, Astra­ga­lus­wurzel, Trau­ben­kern­ex­trakt
  • Dosierungsempfehlung: 1 Kapsel um die 1-3 Stunden vor dem Geschlechtsverkehr
  • Vorteile: Lust- und ausdauersteigernd. Die Einmaleinnahme reicht aus.
  • Nebenwirkungen: Keine bekannt

Pontilexx für Männer

Diese Kapseln bieten ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Sie zählen ebenfalls zu den meist gekauften Produkten in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

  • Hauptinhaltsstoffe: L-Arginin, L-Citrullin, Maca Pulver, Trau­ben­kern­ex­trakt (OPC) und Zink
  • Dosierungsempfehlung: 1 Kapsel um die 1 Stunde vor dem Geschlechtsverkehr
  • Vorteile: Hochwertige Inhaltsstoffe, die lust- und ausdauersteigernd wirken. Die Einmaleinnahme reicht aus.
  • Nebenwirkungen: Keine bekannt

Die natürliche Alternative zu Viagra

Akupunktur

Eine Viagra Alternative ist die Akupunktur. Laut traditioneller chinesischer Medizin wird der Körper von der Lebensenergie Chi entlang bestimmter Meridiane durchströmt.

Akupunktur
Bei Erektionsproblemen liegt eine Schwäche im Nierenmeridian vor. Diese kann mittels Akupunktur behandelt werden. Dafür sind im Schnitt 8-10 Sitzungen (eine Sitzung pro Woche) nötig. Unter keinen Umständen dürfen mehrere körperliche Probleme in einer Akupunktursitzung (z.B. Knieschmerzen UND Potenzstörung) behandelt werden!

Akupunktur hat allerdings kaum Nebenwirkungen, was es zu einer guten Alternative zu Viagra macht. Nach einer Behandlung kann ein muskelkaterähnlicher Schmerz auftreten, andere Nebenwirkungen gibt es nur in sehr vereinzelten Fällen.

Potenzfördernde Lebensmittel

Eine gute Viagra Alternative sind Hausmittel, die über die Nahrung eingenommen werden können. Hier gibt es diverse, die nennenswert sind.

Eine gesunde Ernährung mit vielen Proteinen, Vitaminen und Mineralien ist der Schlüssel für ein langes gesundes Leben und eine starke Potenz.

L-Arginin

Diese nicht-essentielle Aminosäure ist ein wichtiger Bestandteil für die Bildung von körpereigenen Proteinen und soll eine positive Auswirkung auf die glatte Muskulatur des männlichen Gliedes haben, was automatisch zu einer Verbesserung der Erektionsfähigkeit führen kann.

L-Arginin kommt in fast allen tierischen und pflanzlichen Eiweißen vor.

  • Ei
  • Rotes Fleisch
  • Fisch
  • Hülsenfrüchte
  • Buchweizen
  • Samen
  • Kürbis
  • Nüssen
  • Austern

Die Auster ist sehr bekannt für ihre luststeigernde Wirkung.

Weitere Informationen zu Natürliche Potenzmittel: Was können L-Arginin, Ginkgo & Co?

Gewürze

  • Vanille: Der köstlichen Vanilleschote wird eine euphorisierende und stimulierende Wirkung nachgesagt.
  • Muskatnuss: Der Muskatnussbaum Myristica fragrans wird in Indien seit Jahrhunderten als Potenzmittel verehrt. Hier werden die Nüsse verwendet. Allerdings sollte nicht zu viel davon eingenommen werden.
  • Zimt: Der echte Zimtbaum wirkt anregend und ist auch eine Heilpflanze, die eine verdauungsfördernde und appetitanregende Wirkung hat. Seit Jahrhunderten wird Zimt als Aphrodisiakum eingesetzt.

Kakao

Durch die Inkas wurde die Kakaobohne bekannt und gilt seit jeher als Lustmacher, Stimmungsaufheller sowie ein Antidepressivum.

Quellen

  1. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/37637/umfrage/weltweiter-umsatz-von-pfizer-durch-viagra-seit-2003/
  2. http://www.gesundheits-lexikon.com/Maennergesundheit/Erektionsstoerung/Schwellkoerper-Autoinjektionstherapie-.html
  3. https://www.pfizer.de/medikamente-produkte/rezeptpflichtige-medikamente/pfizer-produkte/detailansicht/viagraR/
  4. https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2003/daz-6-2003/uid-9124
  5. https://de.wikipedia.org/wiki/Vardenafil
  6. https://www.patienteninfo-service.de/a-z-liste/s/sildenafil-pfizerR-25-mg-50-mg-100-mg-filmtabletten/
  7. https://de.wikipedia.org/wiki/Avanafil
  8. https://www.onmeda.de/Medikament/VITAROS+300+Mikrogramm%7C100+mg+Creme–wirkung+dosierung.html