Traditionelle Potenzmittel und helfen sie wirklich bei Impotenz?

Schon immer waren Menschen daran interessiert, ihre Libido und Potenz mit Mitteln und Ritualen zu steigern. In diesem Artikel geht es um noch heute bekannte traditionelle Potenzmittel und darum, ob sie tatsächlich gegen Impotenz helfen.

 

Erektile Dysfunktion ist keine Zivilisationskrankheit

 

Obwohl heute mehr Männer als je zuvor an Impotenz leiden, gab es schon früher Potenzprobleme, unter denen Männer vergangener Generationen litten. Damals waren Ursachen wie Mangelernährung, Krankheiten und Verletzungen deutlich häufiger vorzufinden als heute. Heute sind es häufig Alterserscheinungen, Bewegungsmangel, moderne Krankheiten, Stress und ein Übermaß an ungesunder Ernährung, die Impotenz auslösen können.

Der Vorteil, den der moderne Mann Männern aus der Vergangenheit gegenüber hat ist der, dass wir mehr Kontrolle über unser Leben haben und dass wir über eine bessere medizinische Versorgung und gesammeltes Wissen verfügen. Häufig lassen sich Erektionsstörungen schon durch einige Änderungen des Lebensstils lindern. Wenn Sie sich beispielsweise regelmäßiger Bewegen, weniger Rauchen und weniger Alkohol trinken, kann das schon bewirken, dass Sie wieder das Sexleben führen können, das Sie sich wünschen. Auch eine gesunde, ausgewogene Ernährung kann Sie dabei unterstützen, Erektionsprobleme in den Griff zu bekommen.

 

Alte traditionelle Potenzmittel und deren Wirkung

Alte traditionelle Potenzmittel, die schon seit tausenden von Jahren bei Menschen angewandt werden, können Ihrer Potenz und Libido etwas Gutes tun. Meist handelt es sich hierbei um Pflanzen oder Wurzeln, die auf bestimmte Weise hergestellt und zubereitet werden.

Maca, das traditionelle Potenzmittel aus den Anden

Maca ist eines der Mittel, auf das man relativ früh stößt, wenn man traditionelle Potenzmittel sucht.

Maca ist eine Knollenpflanze, die von den Inkas schon vor tausenden Jahren dazu eingesetzt wurde, um mehr Energie und Manneskraft zu erzeugen.

Auch heute haben verschiedene Macasorten den Ruf, Lebensenergie zu spenden und die Potenz zu steigern. Tatsächlich enthält Maca eine Vielzahl an wertvollen Vitaminen, Mineralien und anderen Nährstoffen, die Ihre Gesundheit fördern.

Auch die potenzsteigernde Wirkung dieses traditionellen Potenzmittels ist gut dokumentiert, allerdings scheint Maca nicht, wie zunächst angenommen, den Testosteronspiegel zu beeinflussen sondern ein anderes Hormon Namens LH, das ebenfalls Einfluss auf die Libido nimmt. Für Maca gilt noch mehr als bei anderen traditionellen Potenzmitteln, dass Sie auf ein hochwertiges Produkt setzen sollten, wenn Sie es ausprobieren wollen, da einige Wirkstoffe bei falscher Handhabung und Lagerung verloren gehen können.

Yohimbin, das traditionelle Potenzmittel des afrikanischen Yohimbe-Baums

Yohimbin ist eines der traditionellen Potenzmittel, dessen positive Eigenschaften für die Potenz durch moderne Studien nachgewiesen werden konnte.

Yohimbin wird aus den Wurzeln des afrikanischen Yohimbe-Baums gewonnen und unterstützt die Potenz gleich auf mehreren Wegen.

Dieses traditionelle Potenzmittel aus Afrika fördert nicht nur die Durchblutung, wie es auch moderne Potenzmittel tun, es hilft Ihrem Körper auch dabei, Stress abzubauen und den Hormonspiegel wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

 

Ginseng, das traditionelle Potenzmittel aus der traditionellen Chinesischen Medizin

Ginseng ist ein weiteres traditionelles Potenzmittel, dessen Wirkung von modernen Studien nachgewiesen werden konnte. Ginseng ist wie Yohimbin ein natürliches Potenzmittel, das die Durchblutung fördert und dabei hilft, Stress zu regulieren.

Der große Unterschied zu Yohimbin ist, dass Ginseng nicht das Hormonsystem direkt beeinflusst, sondern das parasympathische Nervensystem aktiviert, das für Entspannung und Regeneration des Körpers verantwortlich ist.

Ginseng stammt aus der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) und wird schon seit tausenden Jahren angewandt.

Ashwagandha, das traditionelle Potenzmittel aus Indien

Ashwagandha ist ein effektives natürliches Potenzmittel, das auch als Kriegerkraut bekannt ist. In Indien war es nur Adligen und Mitgliedern der Kriegerkaste erlaubt, Ashwagandha einzunehmen. Es galt als Kraftspender und Wundermittel für die Manneskraft jedes Kriegers. Noch heute wird Ashwagandha gerne als traditionelles Potenzmittel eingesetzt. Vor allem in der ayurvedischen Medizin findet es rege Verwendung. Ashwagandha unterstützt den Körper effektiv beim Abbau des Stresshormons Cortisol, das sich durch moderne Stressfaktoren wie Arbeit, Schlafmangel und Umweltbelastungen im Körper „anstauen“ kann.

Vor allem wenn Sie an zu viel Stress leiden und Sie deswegen mit Impotenz zu kämpfen haben, kann Ihnen Ashwagandha helfen. Darüber hinaus ist Cortisol ein Gegenspieler des Hormons Testosteron, das entscheidend an einer gesunden Libido und der Erektionsfähigkeit beteiligt ist.

Was tun, wenn keines dieser traditionellen Potenzmittel hilft?

Wie schon erwähnt, müssen Sie vor allem bei traditionellen Potenzmitteln darauf achten, dass Sie ein hochwertiges Produkt erhalten. Für Menschen in Mitteleuropa kann das durchaus ein schwieriges Unterfangen sein. Hier gilt es verschiedene Hersteller zu prüfen und gegebenenfalls mehrere Produkte auszuprobieren. Wenn Sie schon einige traditionelle Potenzmittel ausprobiert haben, gibt es andere Maßnahmen, mit denen Sie effektiv gegen Impotenz vorgehen können.

In jedem Fall sollten Sie einen Arzt konsultieren, wenn Sie an hartnäckigen Erektionsstörungen leiden. Dieser kann Ihnen gegebenenfalls moderne Potenzmittel wie Viagra, Levitra oder Cialis verschreiben. Diese Potenzmittel sind bestens erforscht und durchaus effektive Medikamente zur Behandlung von erektiler Dysfunktion. Solange es Ihr gesundheitlicher Zustand erlaubt, moderne Potenzmittel zu sich zu nehmen, Sie ein Rezept von Ihrem Arzt bekommen und ein zugelassenes Produkt bei einer seriösen Apotheke kaufen, sind die Aussichten auf Besserung Ihrer Impotenz ohne Nebenwirkungen durchaus vielversprechend.

Jetzt Kaufen