Prostatakrebs und Impotenz

Nachlassende Manneskraft
Nachlassende Manneskraft – was tun?
29/08/2019
Impotenz bei Frauen
07/10/2019

Prostatakrebs ist statistisch gesehen eine der häufigsten Krebsarten, die Männer erleiden können. Eine kranke Prostata kann nicht nur unmittelbar zu Impotenz und anderen Sexualstörungen führen. Wird Prostatakrebs in einem späten Stadium diagnostiziert, ist es wahrscheinlicher, nach der Operation Impotenz zu erleiden. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Prostatakrebs und Impotenz vorbeugen können.

Auswirkungen einer kranken Prostata auf die Potenz

Unser Körper ist intelligenter und effizienter, als es ihm unsere moderne Gesellschaft zutraut. Wenn Ihr Körper ein ernstes gesundheitliches Problem hat, verwendet er vermehrt Energie dafür, dieses zu lösen und „verschwendet“ seine Energie nicht für Funktionen, die für das unmittelbare Überleben unbedeutend sind. Das zeigt sich auch und besonders beim Zusammenhang zwischen einer gesunden Prostata und Ihrer Potenz. Wenn Sie eine entzündete Prostata haben, kann das Ihre Potenz auf zwei Wegen schwächen. Entweder Sie werden impotent oder Sie bekommen eine Erektion und ejakulieren vorzeitig in der ersten Minute Ihres Geschlechtsverkehrs.

Noch schlimmer sind die möglichen Folgen, wenn Sie an Prostatakrebs erkranken. Der Tumor kann entweder mit Strahlenbehandlung oder operativ entfernt werden. Je größer der Tumor dabei ist, umso schwerer ist die Behandlung. Wenn Sie nun aufgrund eines größeren Tumors öfters Strahlen ausgesetzt sind, kann das zu Impotenz führen. Viel größer ist aber die Wahrscheinlichkeit, Impotenz zu erleiden, wenn der Tumor operativ entfernt werden muss. Zwar hat sich das Risiko, nach einer Prostata-Operation Impotenz zu erleiden dank moderner Methoden von 100% auf 19%-40% verbessert. Ist der Tumor aber besonders groß, ist die Wahrscheinlichkeit immer noch höher, dass während der Operation Nerven beschädigt werden und dass Sie deswegen Impotenz erleiden.

Prostata-Vorsorge gegen Impotenz

Aus den oben genannten Gründen ist es besonders wichtig, dass Sie sich regelmäßig einer Prostata-Untersuchung unterziehen. So können Sie im Falle einer Erkrankung schon sehr früh in Behandlung gehen und die erhöhte Chance nutzen, eine schnelle Heilung zu erzielen und Ihre Potenz beizubehalten. Darüber hinaus können Sie einige Dinge in Ihrem Leben so gestalten, dass Sie das Risiko an Krebs zu erkranken deutlich senken.

Mit dem Rauchen aufhören

Wenn Sie Raucher sind, erhöhen Sie das Risiko an Krebs zu erleiden deutlich. Zwar sind Krebserkrankungen auch eine Frage der Genetik, aber selbst wenn einer Ihrer männlichen Vorfahren Prostatakrebs hatte, können Sie das Risiko ebenfalls zu erkranken drastisch senken, wenn Sie mit dem Rauchen aufhören. Wenn Sie mit dem Rauchen aufhören, kann sich Ihr Körper schnell wieder regenerieren und oft halten sich selbst nach jahrzehntelangem Rauchen die Langzeitschäden in Grenzen, wenn Sie rechtzeitig aufhören.

Regelmäßige Bewegung

Durch regelmäßige Bewegung stärken Sie alles, was Ihren Körper gesund hält. Sie fördern Ihre Durchblutung, sorgen für einen ausgeglichenen Hormonhaushalt und stärken Ihr Immunsystem, um nur einige positive Effekte zu nennen. Durch regelmäßige Bewegung senken Sie nicht nur das Risiko, ernsthafte Krankheiten wie Prostata-Krebs zu erleiden, Sie beugen auch vielen Ursachen für Impotenz vor.

Gesunde Ernährung

Sich ausgewogen von gesunden, naturbelassenen Lebensmitteln zu ernähren ist ebenfalls eine gute Strategie, um das Risiko für Prostata-Krebs und andere ernsthafte Krankheiten zu senken. Vor allem der Verzicht auf Fastfood, Süßigkeiten und Alkohol und mehr Obst und Gemüse auf dem Speiseplan haben sich als effektive Maßnahmen bewährt.

 


Potenzmittel gegen Impotenz

Wenn Sie bereits unter Impotenz leiden, haben Sie mit der Anwendung von Potenzmitteln, die einen PDE5-Hemmer enthalten, eine hohe Chance, selbst nach einer Operation Ihrer Prostata wieder ein erfülltes Sexleben führen zu können. Wenn es Ihr Arzt für angebracht hält, können Sie mit Viagra, Cialis, Levitra oder Spedra die Durchblutung Ihres Penis unterstützen. Oft bekommen Männer, die nach einer Prostata-Operation impotent sind, schon nach der ersten Einnahme eines dieser Potenzmittel wieder eine Erektion und können ihr gewohntes Sexleben wieder aufnehmen.

Jetzt Kaufen