Mattias Gebhardt (Medizinisch geprüft von   Dr. Maryam Shabir) Letzte Änderung: Mai 8th, 2020

Alles über neue Potenzmittel 2020

neue Potenzmittel

Wir haben den neue Potenzmittel Test für das Jahr 2020 gemacht und verraten alles über die besten Potenzmittel und bei welchen man ein Rezept benötigt.

Beinahe jeder zweite Mann hatte in seinem Leben bereits mit Erektionsstörungen zu tun. Dies kann von einerseits Stress oder Versagensangst passiert sein und andererseits organische Ursachen haben.

Jedenfalls ist das Thema neue Potenzmittel allseits gegenwärtig in unserer Gesellschaft und es werden derzeit hunderte solcher Mittel angeboten. Bestens bekannt sind die darunter die PDE-5-Hemmer wie Cialis, Levitra und Spedra oder das Potenzmittel Viagra.

Die PDE-5-Hemmer sind zuverlässige, pharmazeutische Potenzmittel, die zur Behandlung der erektilen Dysfunktion bestens geeignet sind. Diese sind aufgrund ihrer Nebenwirkungen jedoch nur auf Rezept erhältlich.

Es gibt mittlerweile aber eine Reihe neuer Potenzmittel auf dem Markt, die natürliche Inhaltsstoffe aufweisen, frei zu kaufen sind und keine Nebenwirkungen haben.

Die Potenzcreme der Zukunft

eraxanolEventuell soll im Jahr 2021 eine Neuentdeckung auf den Markt kommen, die buchstäblich den Rahmen sprengen wird. Am Londoner University College Hospital wurden Mediziner beauftragt eine Potenzcreme zu entwickeln die bereits nach Minuten wirkt und Sprengstoff enthält.

Da Erektionsprobleme meist mit Durchblutungsstörungen im Genitalbereich bzw. im gesamten Herz-Kreislauf-System zu tun haben, fand man heraus, dass Nitroglycerin enorm die Durchblutung ankurbelt.

Der Wirkstoff Nitroglycerin setzt Stickstoffmonoxid im menschlichen Körper frei.

Stickstoffmonoxid erweitert die Blutgefäße, entspannt damit die Muskulatur im männlichen Glied und sorgt somit für die Erektion.

Die Potenzcreme wird dabei direkt auf die Eichel aufgetragen und wirkt somit schneller als Viagra und die anderen PDE-5-Hemmer, die im Übrigen den gleichen Wirkmechanismus haben wie Nitroglycerin.

Die unglaubliche Wirkung dieser Potenzcreme wurde durch eine Studie mit 250 Männern bereits bestätigt, denn diese berichteten von einer gravierenden Verbesserung ihrer erektilen Dysfunktion.

Sie berichteten, dass nach 5-10 Minuten des Auftragens bereits die Erektion auftrat. Dieses neue Potenzmittel wird gerade an 1000 Patienten getestet und wohl in Deutschland 2021 auf den Markt kommen.

Neues rezeptfreies Potenzmittel in der Apotheke

Es gibt ein neues Potenzmittel ohne Rezept. Dieses pflanzliche Potenzmittel ist genau wie L-Arginin eine idealsten Viagra Alternativen.

Viasil

viasilViasil ist ein neues Potenzmittel ohne Rezept und zählt zu den natürlichen Viagra Alternativen.

Diese Wirkstoffkombination aus Zitrusfrüchten, Granatapfel, Zink und einem speziellen Wurzelextrakt hat keine Nebenwirkungen.

Alle natürlichen Inhaltsstoffe sind besonders hoch dosiert und daher höchst wirksam.

Viasil hat positive Auswirkungen auf Ausdauer und Energie, kräftigt und spendet Vitalität.

Das pflanzliche Potenzmittel wirkt sich also nicht nur auf die Potenz positiv aus und man benötigt für das Potenzmittel kein Rezept.

Die Wirkung von Viasil

Viasil fördert hauptsächlich die Synergie zweier endogener Energiesysteme namens ATP und ADP, um neue Vitalität und somit mehr Energie und Ausdauer zu schaffen.

Durch die sehr hoch dosierte Wirkstoffkombination wird die Sauerstoffversorgung im Körper erhöht, was die Stickstoffproduktion und die Erweiterung der Blutgefässe erhöht. Dies führt zu einer besseren Durchblutung und somit wird der Blutfluss im männlichen Geschlechtsteil verbessert.

Innerhalb von 30 Sekunden der Einnahme geht der Wirkstoff bereits ins Blut und trägt zu mehr Kraft und Energie bei. Innerhalb von 4 Wochen ist eine deutliche Erhöhung der Muskelkraft zu verzeichnen.

Die erhöhte Energie durch Viasil trägt dann dazu bei, dass der Mann mehr sexuelle Lust verspürt. Durch die verbesserte Durchblutung ist er dann in der Lage eine lang anhaltende Erektion zu haben.

Inhaltsstoffe von Viasil

Actiful

GranatapfelDiese patentierte Wirkstoffkombination besteht aus einem neuartigen Zitrus- und Granatapfelkomplex:

  1. Citrus sinensis erhöht die Produktion von ATP (Adenosintriphosphat) im Körper und ist reich an Vitamin C, das für alle wichtigen Vorgänge im Körper mitverantwortlich ist. Die enthaltenen Carotinoide und Flavonoide tragen zur erhöhten Stickstoffproduktion bei, durch die die Durchblutung erhöht und eine verbesserte Erektion erzielt wird. Außerdem wird die Zellatmung verbessert, was sich vor allem durch ein besseres Muskelwachstum, mehr Energie und Ausdauer äußert.
  2. Dadurch wird die Hormonproduktion in Gang gesetzt, was sich positiv auf das männliche Testosteron auswirkt. Insgesamt trägt Granatapfel ebenfalls zum verbesserten Muskelwachstum bei, wenn in der Einnahmezeit Sport betrieben wird. Granatapfel hat eine zellverjüngende Wirkung und fungiert als Herzschutz durch seine enthaltenen Triglyceride. Seine Nitrate und Polyphenole kurbeln durch die erhöhte Stickstoffproduktion den Blutfluss an. Die Polyphenole erhöhen das Energieniveau auf Zellebene.

Ginkgo Biloba

Ginkgo-BilobaDas Blatt dieser Heilpflanze steigert die Stickoxidproduktion und erweitert dadurch ebenfalls die Blutgefäße, was die Durchblutung ankurbelt und zu einer stabileren Erektion verhilft.

Die Pflanze wirkt außerdem antioxidativ und schützt vor Zellalterung durch freie Radikale.

Horny Goat weed (Epimedium brevicornum)

Das natürliche Potenzmittel hat ist eine ideale Viagra Alternative, weil sie genauso wirkt wie die PDE-5-Hemmer und die Durchblutung durch die Erhöhung des Botenstoffes cGMP ankurbelt.

Tribulus Terrestris

Diese Pflanze wirkt wie Aphrodisiakum und erhöht die Libido bei Frau und Mann. Auch die Hormonproduktion wird angekurbelt.

Panax Ginseng

Die Wurzel aus Asien wirkt bei Ermüdungserscheinungen, fördert die, Konzentration, hilft Stress Stress abzubauen und wirkt sich positiv auf die männliche Potenz aus.

Zink

Dieses wichtige Mineral und Spurenelement nimmt Einfluss auf die Haut, das zentrale Nervensystem, das Immunsystem, trägt zu einer verbesserten Proteinsynthese bei und kurbelt die Spermienproduktion an.

Die Einnahme von Viasil

Viasil ist ein Stärkungsmittel für den gesamten Organismus und wirkt direkt bei der Einnahme, da der Anwender dadurch direkt mehr Energie und Ausdauer hat.

  • Für eine gute Potenz wird Viasil jedoch täglich über einen längeren Zeitraum wie zum Beispiel 3-4 Monate hinweg eingenommen.
  • Danach sollte eine Pause erfolgen, die mindestens 3-4 Monate dauert.
  • Nach 14 Tagen können schon Ergebnisse, was die verbesserte Erektionsfähigkeit angeht, ersichtlich werden und nach 6 Wochen sollten eindeutige Ergebnisse mit einer stabilen Erektion zu Tage treten.
  • Nach 4 Wochen kann der Anwender bereits sehen, dass sein Muskelwachstum viel besser ist, wenn er gleichzeitig Sport treibt. Nebenwirkungen sind bei diesem Produkt nicht zu erwarten.

Die Einnahme sollte jedoch morgens erfolgen, da dieses Produkt Müdigkeitserscheinungen beseitigt. Wenn Sie es abends vor dem Schlafengehen einnehmen, dann können Sie die ersten Tage sicherlich nicht schlafen. Schauen Sie sich dazu die Herstellerbeschreibung an.

Neue Potenzmittel für Diabetiker

Viele Potenzmittel können von Diabetikern eingenommen werden. Hier ist eines, das besonders für Diabetiker geeignet ist, da es gleichzeitig hilft, den Fettstoffwechsel und die Insulinproduktion zu regulieren.

Ciraxin

CiraxinBeim Potenzmittel Vergleich fiel uns dieses Potenzmittel ins Auge.

Ciraxin ist ein freiverkäufliches Nahrungsergänzungsmittel, das von Diabetikern zur Behandlung der erektilen Dysfunktion eingesetzt werden kann.

Es hilft den Testosteronspiegel zu erhöhen und erweitert die Blutgefäße. Somit wird die Durchblutung angekurbelt und die Erektionsfähigkeit wird verbessert.

Außerdem wird dadurch das Durchhaltevermögen im Bett verbessert.

Der Hersteller gibt an, dass Ciraxin eine Soforthilfe bei Potenzschwäche darstellt.

Es hat keine Nebenwirkungen und entspricht den europäischen Qualitätsstandards, denn es wird in Deutschland hergestellt.

Die Inhaltsstoffe von Ciraxin

  • Zink: Durch das Spurenelement Zink wird die Testosteronproduktion angeregt, wodurch die Libido erhöht wird. Wie bereits zuvor erwähnt, stärkt es die Haut, das zentrale Nervensystem, das Immunsystem und trägt zu einer verbesserten Proteinsynthese bei.
  • L-Arginin: Diese proteinogene Aminosäure hilft dabei die die Blutgefäße zu erweitern und fördert damit die Durchblutung im Körper und Penis.
  • L-Citrullin: Diese nicht-proteinogene Aminosäure ist am Harnstoffzyklus beteiligt. Sie beseitigt Müdigkeitserscheinungen und verbessert das Aufrechterhalten einer Erektion, da sie für Ausdauer sorgt und auch durchblutungsfördernd wirkt.
  • Traubenkernextrakt (OPC): Das OPC hat eine antioxidative Wirkung auf die Zellen. Es hilft den Hormonhaushalt ins Gleichgewicht zu bringen.
  • Maca: Die Macawurzel kommt aus den peruanischen Anden und gilt sei vielen Jahren als Heilpflanze, Aphrodisiakum und Stärkungsmittel. Es hilft sowohl der Frau als auch dem Mann mit der Libido, der Spermienproduktion, der Regulation der Eierstöcke (stärkt die Fruchtbarkeit) und stärkt den gesamten Organismus durch wichtige Vitamine und Mineralstoffe wie Eisen, Kalzium, Kupfer, Magnesium, Zink und Phosphor.

Einnahme von Ciraxin

Zwei Kapseln sollten jeden Tag mit ausreichend eingenommen werden. Nach 30 Minuten wirkt Ciraxin bereits und es wirkt direkt, sodass der Geschlechtsverkehr vollzogen werden kann.

Ciraxin kann über einen längeren Zeitraum hinweg eingenommen werden, da es auch für Diabetiker keine Nebenwirkungen hat.

Neues homöopathisches Potenzmittel

Es gibt ein neues homöopathisches Potenzmittel, das besonderen Anklang findet im Moment.

Neradin

NeradinDas rezeptfreie, homöopathische Mittel wird bei der erektilen Dysfunktion eingesetzt.

Es hat keinerlei Nebenwirkungen und ist laut Testbericht wirksam für eine gute Potenz.

Die Neradin Wirkung

Der Neradin-Effekt basiert auf einem einzigen Wirkstoff namens Turnera Diffusa auf einer Verdünnungsstufe D4. Der Pflanzenwirkstoff wird seit Jahrhunderten zur Behandlung der erektilen Dysfunktion eingesetzt.

Neradin Wirkstoff

Neradin DamianaVerwendet wird in Neradin Damiana (Turnera diffusa), das zur Familie des Safran zählt und der nördlichen Seite Südamerikas entstammt.

Schon bei den Mayas wurden die Blätter dieser Pflanze aufgrund ihrer starken Heilkraft verwendet.

Die Blätter enthalten wichtige Pflanzenstoffe wie Terpene, Tannin, Thymol, Arbutin, Damianin, Cineol und Koffein. D

iese Pflanze ist ein natürliches Aphrodisiakum und fördert die Potenz durch ihre stärkende Wirkung auf den menschlichen Organismus. Sie wird nicht nur bei Erektionsstörungen eingesetzt, sondern auch bei Atemwegserkrankungen.

Die Neradin Einnahme

Neradin ist ein homöopathisches Mittel, das über einen längeren Zeitraum hinweg eingenommen werden sollte.

Mindestens 4 Wochen lang soll Neradin eingenommen werden, damit es seine Wirkung zeigen kann, obwohl das Produkt laut Hersteller direkt 30 Minuten nach der Einnahme seine Wirkung zeigen kann, sich jedoch steigert bei konsequenter Einnahme.

Es wird also solange regelmäßig Neradin genommen, bis der volle Effekt einer stabilen Erektion erreicht ist. Neradin wird mit einem Glas Wasser vor oder nach dem Essen eingenommen. Die Tageszeit spielt dabei keine Rolle. Achten Sie auf Anweisungen des Herstellers, was die Dosierung angeht.

Potenzmittel aus Österreich

Kapsule Androsen ist ein natürliches Potenzmittel aus Österreich. Es regt die Durchblutung beim Mann an und sorgt so über eine stabile Potenz, wenn es regelmäßig eingenommen wird. Es soll auch die Lust beim Mann steigern. Nebenwirkungen haben die Kräuterkapseln nicht.

Wirkung

Androsen hilft die Konzentration beim Sex zu steigern. Wenn ein Mann Angst vor dem Geschlechtsverkehr hat oder sich während dem Geschlechtsverkehr nicht entspannen kann, dann helfen die beruhigenden und anregenden Kräuterkapseln.

Androsen Dosierung und Einnahme

Eine Packung enthält 10 Kapseln. Hiermit können 5 Anwendungen gemacht werden, da man pro Anwendung 2 Kapseln einnimmt.

Nach 30 Minuten der Einnahme zeigt Androsen seine Wirkung, die bis zu 48 Stunden anhält.

Inhaltsstoffe von Androsen

  • Fenugreek oder Bockshornklee: Fenugreek kommt aus Indien und Nordafrika. Die Pflanze wird seit vielen Jahrhunderten zur Behandlung der erektile Dysfunktion eingesetzt, da sie im menschlichen Körper die Ausscheidung von Stickstoffoxid fördert, was zu einer besseren Durchblutung führt. Vor allem im männlichen Glied wirkt sie besonders durchblutungsfördernd. Somit fördert sie die Libido sowie die sexuelle Leistung.
  • Tribulus Terrestris: Diese Pflanze wirkt wie Aphrodisiakum und erhöht die Libido bei Frau und Mann. Auch die Hormonproduktion wird angekurbelt.
  • Rhodiola Rosea: Das Extrakt des Rhodiola Rosea Krauts stammt aus der Arktis und aus Sibirien. Es wirkt einerseits Stress entgegen und beruhigend. Andererseits steigert es Ausdauer und Kraft. Durch die antioxidative Wirkung schützt es die Zellen vor freien Radikalen. Ebenfalls hilft es bei der Konzentration und fördert die Durchblutung.
  • Guarana: Die Pflanze entstammt dem Norden Brasiliens und Venezuela. Sie wirkt ähnlich wie Koffein, entfaltet ihre Wirkung jedoch langsam und allmählich. Sie wirkt einerseits stimulierend und andererseits beruhigend auf das zentrale Nervensystem, daher kann sie auch als natürliches Antidepressivum fungieren. Sie hat die Fähigkeit heilend auf den Dickdarm einzuwirken, so können entzündliche Darmprozesse behandelt werden. Außerdem fungiert Guarana als Diuretikum und Schmerzmittel bei Menstruations- und Kopfschmerzen.
  • Panax Ginseng: Die Wurzel aus Asien wirkt bei Ermüdungserscheinungen, fördert die, Konzentration, hilft Stress Stress abzubauen und wirkt sich positiv auf die männliche Potenz aus.
  • Saw Palmetto: Dieses Extrakt entstammt der Frucht von Serenoa repens. Es wird zur Behandlung einer vergrößerten Prostata eingesetzt und steigert die männliche Libido.
  • Maca: Die Macawurzel kommt aus den peruanischen Anden und gilt sei vielen Jahren als Heilpflanze, Aphrodisiakum und Stärkungsmittel. Es hilft sowohl der Frau als auch dem Mann mit der Libido, der Spermienproduktion, der Regulation der Eierstöcke (stärkt die Fruchtbarkeit) und stärkt den gesamten Organismus durch wichtige Vitamine und Mineralstoffe wie Eisen, Kalzium, Kupfer, Magnesium, Zink und Phosphor.
  • L-Arginin: Diese proteinogene Aminosäure hilft dabei die die Blutgefäße zu erweitern und fördert damit die Durchblutung im Körper und Penis.
  • Vitamin B3: Niacinamid oder Vitamin B3 ist für die optimale Funktion des zentralen Nervensystems, einen geregelten Energiestoffwechsel, die Normalität von Haut und Schleimhäuten und die Verringerung von Erschöpfungszuständen zuständig.
  • Vitamin B6: Dieses B-Vitamin ist an folgenden Vorgängen beteiligt: Bildung der roten Blutkörper, Energiestoffwechsel, Verringerung von Erschöpfungszuständen, Regulierung der Hormone, Aufrechterhaltung des Immunsystems und an der Regeneration des zentralen Nervensystems.
  • Vitamin B2: Riboflavin steuert die natürliche Funktion des Nervensystems, reguliert Prozesse in der Haut, Schleimhäute, Augen und schützt vor oxidativem Stress. Außerdem ist es an enzymatischen Prozessen beteiligt und sorgt für die normale Bildung von roten Blutkörperchen.
  • Lesen Sie auch Natürliche Potenzmittel: Was können L-Arginin, Ginkgo & Co?

Quellen

  1. Londoner University College Hospital – http://www.uclh.nhs.uk/Pages/Home.aspx
  2. Nitroglycerin – https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17476559
  3. Viasil – viasil.de
  4. Adenosintriphosphat – flexikon.doccheck.com
  5. Ginkgo ist nicht gleich Ginkgo – viasil.de
  6. Adenosintriphosphat – verbraucherzentrale.de
  7. Effect of Epimedium brevicornum Maxim extract on elicitation of penile erection in the rat – ncbi.nlm.nih.gov

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.