Natürliche Potenzmittel: Was können L-Arginin, Ginkgo & Co?

impotenz bei frauen
Impotenz bei Frauen: Gründe, Symptome & Behandlung
07/10/2019
Potenzmittel Nebenwirkung
Potenzmittel Nebenwirkungen: Was Sie wissen sollen
29/11/2019

Auch wenn heute mehr Menschen unter Potenzproblemen leiden, als je zuvor, waren Menschen immer schon daran interessiert, ihre Potenz zu steigern. Natürliche Potenzmittel waren schon vor tausenden Jahren beliebte Mittel zur Steigerung der Potenz. Auch heute sind natürliche Potenzmittel beliebte Hilfen gegen Impotenz.

Es gibt viele natürliche Potenzmittel, auf die man bei der Recherche im Internet stoßt. Doch welche sind wirklich geeignet und wie unterscheiden sich die verschiedenen Substanzen.

Im Folgenden gehen wir auf die Wirkung von L-Arginin, Maca, Ginseng, Ginkgo, Muira Puama Extrakt, Guarana Extrakt und Astragaluswurzel ein. Da es sich bei all’ diesen Mittel um natürliche Pflanzen bzw. Aminosäuren handelt, treten bei keine bzw. keine starken Nebenwirkungen auf (ausgenommen sind verunreinigte Produkte).

L-Arginin

L-Arginin ist eine Aminosäure, die zwar für Säuglinge und kleine Kinder, aber nicht für Erwachsene essenziell ist. L-Arginin fördert die Durchblutung und kann somit dafür sorgen, dass mehr Blut in den Penis gelangen kann. Die Wirkung ist aber keineswegs so stark wie die von Viagra, Cialis oder Levitra.

Maca

Maca ist eine Pflanze, die schon von den Inka zur Kräftigung und zur Steigerung der Potenz verwendet wurde. Maca enthält viele wertvolle Nährstoffe und kann den Hormonspiegel optimieren, den Folgen von Stress entgegenwirken und die Durchblutung anregen.

Ginseng

Ginseng wurde schon vor tausenden Jahren in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) verwendet. Es fördert den Blutfluss, kann ein Testosterondefizit ausgleichen und – wie Maca – Folgen von reduzieren.

Muira Puama Extrakt


Muira Puama Extrakt, auch Potenzholz genannt, wird vor allem in Brasilien gerne als Bestandteil von Vitamindrinks getrunken. Muira Puama Extrakt hilft bei Erkältungen, Depressionen, Rheuma, Menstruationsbeschwerden und eben Potenzproblemen.

Die Rinde des Potenzholzes aktiviert das parasympatische Nervensystem. Es hilft also dabei, Stress abzubauen und unterstütz den Körper dabei, sich zu regenerieren.

Guarana Extrakt

Guarana ist ein weiteres natürliches Potenzmittel, das aus Brasilien stammt. Indios verwenden Guarana zu verschiedensten Zwecken. Guarana enthält Koffein, dass seine Wirkung aber über einen längeren Zeitraum entfaltet. Dazu kann Guarana die Durchblutung verbessern, was ebenfalls der Potenz zu Gute kommt.

Astragaluswurzel

Die Astragaluswurzel ist ein weiteres natürliches Heilmittel, das aus der traditionellen chinesischen Medizin stammt. Der Astragaluswurzel wird nachgesagt, dass sie die Lebensenergie (Qi oder auch Prana) stärkt. Die Astragaluswurzel hilft dabei, den Hormonhaushalt zu regulieren, stärkt das Immunsystem und sie enthält wertvolle Nährstoffe sowie Mineralien.

Natürliche Potenzmittel für Männer

Natürliche Mittel zu verwenden ist die risikoärmste Behandlungsform erektiler Dysfunktionen, speziell für Männer ab 50. Üblicherweise werden hier Nahrungsergänzungsmittel und Nährstoffe verwendet, die bestimmte Körperfunktionen auf natürliche Weise unterstützen sollen.

Das hat einige Vorteile, denn natürliche Potenzmittel sind rezeptfrei erhältlich und haben normalerweise keine starken Nebenwirkungen. Um herauszufinden, welches Potenzmittel Ihnen am meisten zusagt, können Sie sich die weiter oben beschriebenen natürlichen Potenzmittel ansehen, oder einfach selbst einen Test mit verschiedenen natürlichen Mitteln durchführen.

Hier sei erwähnt, dass ein gesunder Lebensstil wohl die einfachste Hilfe bei Erektionsstörungen ist. Wenn Sie nicht zu viel Alkohol zu sich nehmen und nicht rauchen, kann sich das schon sehr positiv auf Ihre Potenz auswirken.

Eine ausgewogene gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung können Ihre Körperfunktionen und Hormonhaushalt weiters stärken und gegebenenfalls dazu führen, dass sich keine Gedanken mehr darüber machen müssen, welche Medikamente ab besten zur Behandlung erektiler Dysfunktion geeignet sind.

Ist Ihr Lebensstil als Grund für Ihre Erektionsprobleme auszuschließen, gibt es dennoch einige natürliche Substanzen, die Ihrer Potenz neuen Schwung verleihen können.

Natürliche Potenzmittel für Männer:

  • L-Arginin
  • Maca, Ginseng
  • Ginkgo
  • Muira Puama Extrakt
  • Guarana Extrakt
  • Astragaluswurzel

Natürliche Potenzmittel für Frauen

Die oben genannten natürlichen Potenzmittel können auch die Potenz von Frauen fördern. Vorausgesetzt natürlich, das die Potenzprobleme der Frau auf körperliche Ursachen zurückzuführen ist.

Wenn psychische Faktoren dafür sorgen, dass Sie einfach keine Lust auf Sex haben, können natürliche Heilmittel unter Umständen keine Besserung bewirken.

Wenn Sie merken, dass Ihr Körper nicht bereit für den Geschlechtsverkehr ist, obwohl Sie eigentlich Sex haben wollen, können die Auswirkungen von natürlichen Heilmittel auf den Hormonhaushalt und die Durchblutung dafür Sorgen, dass Sie wieder ein erfüllendes Sexleben führen können. Körperliche Symptome für weibliche Impotenz sind Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, Scheidentrockenheit und Orgasmusstörungen.

Natürliche Potenzmittel für Frauen:

  • L-Arginin
  • Maca, Ginseng
  • Ginkgo
  • Muira Puama Extrakt
  • Guarana Extrakt
  • Astragaluswurzel

Nachteile natürlicher Potenzmittel

Natürliche Potenzmittel können durchaus wirksam bei der Behandlung von Potenzproblemen sein. Sie können neben der Libido und den entsprechenden Körperfunktionen, die Gesundheit des Anwenders fördern.

Doch sie können leider nicht jedem dabei helfen, Potenzprobleme zu beheben:

  • Wirkung

  • Potenzmittel wirken üblicherweise erst nach einigen Tagen oder Wochen der Einnahme und die Wirkung zeigt sich nur nach und nach. Dazu kommt, dass man beim Kauf des jeweiligen Potenzmittel darauf achten muss, dass man ein hochwertiges Produkt erhält.

    Bei vielen natürlichen Potenzmittel können Fehler in der Produktion, Lagerung und anderen Umständen dazu führen, dass sie ihre Wirkung verlieren oder dass die Wirkung stark abnimmt.

  • Potenzmittel sind keine Medikamente

  • Aber selbst wenn Sie ein hochwertiges Produkt verwenden kann es sein, dass natürliche Potenzmittel nicht den Erfolg bringen, den Sie sich wünschen. Potenzmittel sind keine Medikamente, die starken Einfluss auf Körperfunktionen nehmen.

    Natürliche Potenzmittel wirken nach und nach und kenn bspw. eine schlechte Ernährung oder Bewegungsmangel nicht ausgleichen. Sollten Sie aufgrund gesundheitlicher Probleme an Impotenz leiden, kann die Wirkung von natürlichen Potenzmitteln ebenfalls unzureichend sein.

  • Natürliche Potenzmittel vs Medikamente

  • Wenn dem so ist haben Sie vermutlich mehr Erfolg mit verschreibungspflichtigen Medikamenten wie Viagra, Cialis oder Levitra. Diese Medikamente hemmen das Enzym PDE 5, das für den Abbau von Schwellungen verantwortlich ist. Wird es gehemmt, können sich die Blutgefäße entspannen und es gelangt mehr Blut in den Penis bzw. es kann dort länger verweilen.
  • Verschreibung

  • Verschreibungspflichtige Potenzmittel sind für gesunde Menschen gut verträglich, trotzdem sollten Sie sich vor der Anwendung mit einem Arzt beraten und sich streng an die Ihnen verschriebene Dosierung halten.

 

Potenz natürlich steigern

Wenn Sie mit natürlichen Mittel Ihre Potenz steigern wollen, empfiehlt es sich, wenn Sie auch Ihren Lebensstil anpassen. So können Sie verschiedenen Ursachen für Impotenz vorbeugen bzw. bestehende Potenzprobleme aktiv beheben.

Sport treiben – gesund bleiben

Um die Durchblutung in Stand zu halten bzw. wieder in Schwung zu bringen, ist regelmäßige Bewegung geeignet. Wenn Sie regelmäßig Sport treiben, stärken Sie Ihre Blutgefäße, Ihr Herz-Kreislaufsystem und sorgen dafür, dass sich Ihr Hormonhaushalt wieder reguliert. Beim Sport werden nämlich vermehrt Glücks- und Sexualhormone ausgeschüttet.

Hierfür suchen Sie sich am besten eine Sportart aus, die Ihnen Spaß macht und die Sie regelmäßig praktizieren können. Wenn Sie keine bestimmte Sportart bevorzugen und nur sich nur die gesundheitlichen Vorteile wünschen, ist Krafttraining die effizienteste Wahl.

Lebensstil & Ernährung

Auch eine Umstellung Ihres Lebensstils und Ihrer Ernährung kann dazu beitragen, dass Ihre Körperfunktionen gestärkt werden und Sie können somit Impotenz vorbeugen bzw. effektiv etwas dagegen tun. Wenn Sie sich gesünder Ernähren (mit mehr Obst und Gemüse und weniger Süßigkeiten, Alkohol und Fastfood) versorgen Sie Ihren Körper mit wichtigen Nährstoffen und Sie unterstützen ihn dabei, Stress abzubauen.

Hobbys und andere Strategien zum Stressabbau können ebenfalls helfen. Mit einer gesunden Ernährung und regelmäßiger Bewegung, die für Sie gut machbar ist, können Sie Impotenz auch im Alter behandeln. Begleitend dazu sind natürliche Mittel zur Steigerung der Potenz noch effektiver.

F.A.Q.

Welche natürliche Potenzmittel helfen wirklich?

Achten Sie darauf, dass Sie hochwertige Produkte verwenden. Zuverlässige natürliche Potenzmittel sind L-Arginin, Maca, Ginseng, Ginkgo, Muira Puama Extrakt, Guarana Extrakt und Astragaluswurzel.

Welches natürliche Potenzmittel wirkt wie Viagra?

Da Viagra ein verschreibungspflichtiges Potenzmittel ist und die Durchblutung stark beeinflusst, gibt es kein natürliches Potenzmittel, dass wie Viagra wirkt. Alle oben genannten natürlichen Potenzmittel stärken die Durchblutung in natürlichem Rahmen.

Welche Lebensmittel fördern die Potenz?

Eine ausgewogene Ernährung aus natürlichen Lebensmitteln wie Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch, Eiern, Nüssen, Getreide und Milch ist nicht nur gesund sondern fördert auch die Potenz.

Ist Olivenöl gut für die Potenz?

Da der Körper von Mann und Frau Nahrungsfett braucht um wichtige Sexualhormone zu bilden, kann Olivenöl durchaus die Potenz fördern.

Ist Ingwertee gut für die Potenz?

Ingwer wirkt ähnlich wie Ginseng und regt die Durchblutung an, inwiefern es sich auf Ihre Potenz auswirkt, müssen Sie selbst ausprobieren.

Ist Fisch gut für die Potenz?

Im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung kann hochwertiger Fisch wegen seines enthalten Proteins und Fetts durchaus zu einer gesunden Potenz beitragen.
Quellen anzeigen

  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Arginin
  2. http://www.gesundheitsinstitut-deutschland.de/maca-wirkung/
  3. https://de.wikipedia.org/wiki/Ginseng
  4. https://vitalinstitut.net/guarana/
  5. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24856135
  6. https://de.wikipedia.org/wiki/Guaran%C3%A1

Jetzt kaufen